+386 3 423 2000 | | E-news

Thermalwasser

Besuchen Sie Laško, die Bierstadt im Herzen Sloweniens mit Tradition des Bierbrauens seit 1825 und dem berühmten grünen „Goldhorn Bier“ und genießen Sie zugleich im prickelnden Thermalwasser in Therme Laško, mit mehr als 160 jährigen Tradition.
Warme Heilquellen waren in Laško schon lange bekannt, an diesen Stellen schmolz ja der Schnee schnell weg, und die Bewohner gruben auch einfache Mulden und umzäunten sie mit Ruten. In der 2. Hälfte von 19. Jahrhundert wurde die Therme vom Wiener Professor und Weltmann Dr. Stein erworben, der auch die Creme der Wiener Gesellschaft in den Ort lockte. Drei Quellen in damaligem Badehaus erhielten die Namen Kaiser-, Franzens- und Josefquelle. Die Therme wurde Kaiser Franz Josef Bad genannt.
 

Thermalwasser (PDF) ...

Informationen Anfrage

termalnavoda_1.jpg
slap_bazen.jpg
kristal_the_end.jpg
img_6341.jpg
img_6491.jpg

Informationen

Unser Thermalwasser

Die Zusammensetzung des Laško Thermalwassers und die Form der Wasserkristalle zeigen darauf, dass unser Thermalwasser eine starke Lebensenergie ausstrahlt, einen positiven und anregenden Einfluss auf den Menschen hat, einen guten Einfluss auf die Seele und auf das Gleichgewicht zwischen dem Körper und der Seele hat.

Wasserquelle

Das Laško Thermalwasser entspringt in 160 m Tiefe. Die Wassertemperatur beträgt zwischen 32° und 34°C. Die geheimnisvolle Kraft der Thermalquellen ist den Menschen schon seit jeher bekannt. Schon die alten Römer schätzten die Thermalquellen für ihre heilenden Kräfte, wie historische Quellen zeigen. Im Jahr 1854 wurde in Laško das erste Thermalbad errichtet und bis heute entwickelte sich der Kurort Laško in eines der modernsten Zentren für Gesundheits- und Wellnesstourismus in Slowenien.

Der Mineralgehalt

Der Mineralgehalt zeigt darauf, dass sich das Thermalwasser lange in der Unterwelt aufgehalten hat und auf seinem Weg nach draußen Dolomit, Kalzium, Magnesium und Feuerstein gelöst hat. Die gemeinsame Mineralisierung des Wassers (das Gehalt im Wasser gelösten Stoffe) beträgt von 278 bis 295 mg/l, dass das Laško Thermalwasser wird unter die mittel mineralisierenden Wässern zugeordnet.

Die Forschungen

Grundabsicht der Forschungen war die Bestimmung der biologischen Auswirkungen des Thermalwassers, vor allem in Sinne vom ins Wasser eingeprägten subtilen Feld, den so genanntem Biofeld. Parallel verlief auch die gründliche chemische Analyse, von Activation Laboratories (www.actlabs.com) mit dem Sitz in Kanada. Nach der Methode von Dr. Masaru Emoto wurden im Institut Bion noch die Wasserkristalle des Laško Thermalwassers fotografiert.

Bei den Untersuchungen der biologischen Wirkung des Laško Thermalwassers hat das Institut Bion festgestellt, dass dieses Wasser ein biologisch ausgezeichnetes wirksames Biofeld hat, das stabil, harmonisch, bindend und vitalisierend ist. Der Thermalwasser hat einen positive und anregende Wirkung auf die Menschen.

Geheimnisvolle Kraft der Thermalquellen

Positive Wirkungen von Thermalwasser

Mit seinen Reizen wirkt das Thermalwasser auf das Gleichgewicht und auf die Festigung des Organismus. Das Wasser hilft bei der Entgiftung des menschlichen Körpers, verringert seine Versauerung, hat eine leichte Abführungswirkung, verbessert die biologische Umwelt der Zellen und die Kommunikation zwischen den Zellen.

Heilende Wirkung der Thermalquelle ist durch die langjährige Erfahrungen bewiesen vor allem beim leicht erhöhten Blutdruck, chronischen Gelenk- und Wirbelsäule Entzündungen und bei den schweren Gehbehinderungen. Das Lernen des Gehens im Wasser, Kneippbecken mit dem Kiesweg, die Massagen mit den Wasserstrahlen, Perlenbäder, und Hubbard-Bäder sind die Komponenten der Heilverfahren mit dem Thermalwasser.

Der natürliche Heilfaktor ist die Thermalquelle mit Temperatur 32 bis 34°C, die mit ihrer wohltuender wärme Schmerzen lindert und leichtere Bewegung ermöglicht.

Trinken des Thermalwassers

Die ersten Untersuchungen vom Institut Bion haben gezeigt, dass das Laško Thermalwasser ein sehr qualitätsvolles Biofeld hat und aufgrund dessen eine sehr positive Auswirkung auf die Biofelder der Organismen hat, was von besonderer Bedeutung bei der Rekonvaleszenz als auch bei der Regeneration und der Kur ist.

Die wohltuende ionische Zusammensetzung hat die gründliche chemische Analyse in Kanada bestätigt.

Verfahren mit dem Thermalwasser sind:

  • Thermalbäder,
  • Therapeutische Übungen im Thermalwasser,
  • Bewegungsübungen in der Badewanne,
  • Unterwassermassagen,
  • Perlenbäder mit Kräuter
  • Kneippbäder.

Balneotherapie in Thermana Laško

Wegen den allen genannten positiven und anregenden Eigenschaften des Laško Thermalwassers, wird das Wasser auch zum Trinken empfohlen. Jeder kann das Wasser nach seiner eigenen Einschätzung trinken. Im Energiesinn wird empfohlen bis zu 2l Wasser pro Tag zu trinken. Die tägliche Wassermenge soll in kleineren Mengen (2dcl) konsumiert und durch den ganzen Tag verteilt werden. Das Wasser wird in kleinen Schlucken getrunken. Bevor wir das Wasser runter schlucken, behalten wir es für einen Moment in dem Mund.

Thermalwassertrinkhalle

Die Energie des Laško Thermalwassers ist hervorragend für Körper und Geist. In Thermana finden Sie zwei Thermalwassertrinkstelle: die Thermalwassertrinkhalle im Hotel Zdravilišče Laško neben den Café, und ie Thermalwassertrinkstelle in der Passage des Hotels Thermana Park Laško.

Flaschen und Gläser mit Thermalwasser

An der Rezeption von Thermana Laško können Sie sich Gläser mit dem Thermana Logo kaufen, die dann nur Ihnen gehören und Sie dann an Ihre schönen Tage in Laško erinnern. Mit den Gläsern können Sie auch Ihre Liebsten beschenken. Sie können sie mit einem Geschenk überraschen, in dem Sie die Thermana Flasche mit dem Laško Thermalwasser füllen.

Merkmale des Laško Thermalwassers

Balneologische Merkmale:

In Laško vermittelt das warme Wasser auf die Oberfläche der triassische Dolomit, der auf den undurchlässigen jung paläozoischen Sandsteinen und Tonschiefern liegt. Quellen des Thermalwassers auf der Oberfläche bzw. unter der Quartalsablagerung sind in der Nähe des Kontaktes der 500 Meter breiten Dolomit Zone mit undurchlässigen Schiefern am Norden und pseudosilischen Schiefern am Süden. Mit Bohrungen wurde festgestellt, dass das Grundwasser in mehreren Sohlen erscheint und dass in der Tiefe eine Verbindung zwischen den Fassungen auf der linken und rechten Seite des Savinja Flusses besteht. Aus den Quellen in der Nähe der Thermana Laško wird Akratothermales-, alkalisch-, kalzisch-magnesisches, Natrium hydrogenkarbonates Wasser mit Temperatur von 34,3°C bis 39,4°C gepumpt.

Katione mg/l mmol/l mmol %
Ammonium NH4+
Aluminium Al3+
Kalzium Ca2+ 53 2,65 49,72
Kalium K+ 1,3 0,03 0,56
Lithium Li+
Magnesium Mg2+ 29 2,39 44,84
Mangan Mn2+ 0,006 0 0
Natrium Na+ 6 0,26 4,88
Strontium Sr2+
Summe 89,31 5,33 100,00
Anione mg/l mmol/l mmol %
Bromid Br-
Flurid F-
Jodid J-
Chlorid Cl- 4,2 0,12 2,22
Nitrat NO3- 4,4 0,07 1,29
Nitrit NO2-
Sulfat SO42- 40 0,83 15,34
Hydrogenkarbonat HCO3- 268 4,39 81,15
Summe 316,6 5,41 100,00
Eigenschaften des Wassers:
  • Katione: Kalium (K +), Magnesium (Mg 2+) und Natrium (Na +),
  • Sulfate (SO 2- ),
  • Chlorid (Cl -),
  • Anione,
  • Metaborsäure (HBO 2) und Metasiliziumsäure (H 2 SiO 3).

Anfrage

Kontakt

Email
+386 3 734 8900 Informationen und Reservierungen
täglich von 9.00 bis 21.00 Uhr Öffnungszeit