Spa Laško 170 Jahre

Unsere Geschichte

Das einzigartige Thermalwasser von Laško war bereits den alten Römern bekannt. Heute präsentieren wir auf der Grundlage einer 170-jährigen Tradition ein modernes Zentrum für medizinische Rehabilitation und Wellness-Tourismus mit vielfältigen Programmen und Dienstleistungen zur Stärkung von Gesundheit und Wohlbefinden.

Entdeckung von Thermalwasserquellen 

Unsere Anfänge reichen bis ins Jahr 1845 zurück, als die Wiener Planer der Wien-Triest-Eisenbahn eine Eisenbahn durch Laško planten und heiße Wasserquellen entdeckten. 

Das Bad Laško wird auf der Karte eingetragen (1854) (1854) 

Der österreichische Ingenieur Leopold Rödel, der den Bau der Eisenbahnlinie Celje-Laško leitete, erkannte in den Thermalquellen eine solche Kraft, dass er 1852 einen Kaufvertrag abschloss. Darin versprach er, an dieser Stelle ein Bad zu errichten. Am 1. Mai 1854 wurde das damals größte Schwimmbad der Steiermark, im deutschen und slowenischen Teil, offiziell eröffnet. Es hieß Kaiser Franz Josephs – Bad.  

Die Crème de la Crème der Wiener Gesellschaft im Urlaub in Laško (1856 – 1857) 

Dr. Lorenz von Stein kaufte 1856/57 das Bad, um die die gehobene Gesellschaft in die Therme zu locken. Im Badepark pflanzte er exotische und autochthone Bäume und errichtete nach dem Vorbild der Wiener Parks schattige und sonnige Gärten, die er mit zahlreichen Statuen füllte. Er baute ein dreistöckiges Badehaus und schuf im Anbau den Bidermajer-Salon. Nach Laško kamen die Herrschaften aus Wien in den Urlaub. 

Das erste wasserbetriebene Elektrizitätswerk (1879 – 1882) 

Im Jahr 1879 kaufte der Wiener Bergsteiger und begeisterte Sportler Teodor Gunkel das Heilbad. In dieser Zeit wurden die Badeanlagen modernisiert und 1882 wurde das erste Wasserkraftwerk auf slowenischem Boden gebaut. Die erste Glühbirne in Laško und einigen Quellen zufolge sogar in Slowenien leuchtete in Laško. Das Kurbad wurde zunehmend von Gästen aus Wien besucht. 

Gunkel wünschte sich unbedingt, dass Kaiser Franz Joseph das Badehaus besuchen würde, und baute eine kaiserliche Badekabine, an deren Decke das österreichisch-ungarische Wappen gemalt war, doch leider sah er den hochrangigen Gast nie. Heute können wir die erwähnte Badekabine unter einer Glasabdeckung im Café des Hotels Zdravilišče Laško besichtigen. 

Kurort wird zum Militärkrankenhaus (1914-1918) 

Die Kriegszeit veränderte das Bild des Kurortes. Während des Ersten Weltkriegs wurde der Kurort in ein Militärkrankenhaus umgewandelt und der Park wurde zu einem Militärlager.  

Ein wichtiger Meilenstein in der medizinischen Rehabilitation (1921) 

Im Jahr 1921 vollendeten die neuen Eigentümer Karlovšek, Smrtnik und Roblek den Wiederaufbau nach dem Krieg und eröffneten das Heilbad am 1. Juli 1923 unter dem neuen Namen Radio-Therma Laško wieder. Der Kurort nahm sowohl Versicherte als auch Selbstzahler auf und erhielt gleichzeitig ein neues Ziel, indem es medizinische Geräte für Hydrotherapie, medizinische Bäder und Bestrahlung kaufte. 

Immer mehr Patienten mit unterschiedlichen Problemen (1936) 

Im Jahr 1936 wurden die vorhandenen Quellen vollständig erfasst und verbessert. Sie gruben fünf Meter tief und fanden heraus, dass das Wasser aus einer Tiefe von mindestens 700 Metern kam und vier Thermalquellen pro Minute durchschnittlich 1000 Liter Wasser freisetzten. Die Zahl der Patienten, die sich mit Hilfe des Thermalwassers Laško verschiedene Probleme gelindert haben, stieg steil an.  

Kurort wird wieder zum Militärkrankenhaus (1939 – 1945) 

Während des Zweiten Weltkriegs wurden im Kurort verwundete Partisanen und erschöpfte Rückkehrer aus deutschen Lagern behandelt.  

Der Kurort wird als Einrichtung für medizinische Rehabilitation registriert (1953) 

Das Jahr 1953 stellt einen wichtigen Meilenstein in der Entwicklung des Kurortes dar, da es als Institut für medizinische Rehabilitation anerkannt wurde.   

Der Kurort beginnt zu steigen (ab 1956) 

Im Jahr 1956 wurde Dr. Marjan Barle, Spezialist für Physikalische Medizin und Rehabilitation, zum Chefarzt und Direktor ernannt, unter dessen Leitung der Kurort seinen Aufschwung begann.  

Eröffnung eines neuen Kurhauses (1975) 

1975 wurde ein neues Kurhaus eröffnet und die Therme von Laško wurde bald zum fortschrittlichsten Kurobjekt in Slowenien. Neben der Rehabilitationsrichtung wurde der Kurort zunehmend auch für externe Gäste geöffnet.  

Umfassende Renovierung des Kurortes Zdravilišče Laško (1997 - 1999) 

Das Hotel Vrelec wurde 1997 komplett renoviert. Im Jahr 1999 wurden durch den Ausbau des Hotel Vrelec um eine Etage neue Räume erworben und gleichzeitig die alte Physiotherapie in Zimmer umgewandelt. Auch der Schwimmbadkomplex und die Saunen von Zdravilišče Laško wurden in diesem Jahr einer umfassenden Renovierung unterzogen. Außerdem wurde das Gesundheits- und Schönheitszentrum eröffnet. Die Idee, das Angebot zu erweitern (1999 – 2008)

Der Wunsch, das Angebot zu erweitern, inspirierte die Idee eines neuen Komplexes, der sowohl Touristen-, Wellness- als auch Kongressgäste unter seinem Dach vereinen sollte. 

Eröffnung des Thermana Park-Komplexes (2008 - 2012) 

Im Februar 2008 wurde ein modernes Bad im neuen Thermana Park eröffnet, dessen Wahrzeichen eine der größten Glaskuppeln Europas ist. Im Jahr 2010 wurde das Superior Hotel Thermana Park****superior mit 188 Zimmern, Restaurant, Café und Wellness Spa Center eröffnet. Im Jahr 2012 wurde das Kongresszentrum im Hotel Thermana Park Laško mit dem breitesten Spektrum an Kongressdienstleistungen eröffnet, das auch Unterkunftskapazitäten, Catering für die Bedürfnisse von Kongressveranstaltungen und ein technisches Team umfasst.  

Liebe Gäste,

Wir informieren Sie, dass s am Montag, 20. Mai 2024 Wir beginnen mit dem Austausch der Tore am Eingang zum Werk Zdravilišče Laško. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Juni dauern.

Aufgrund der Bauarbeiten wird die Strecke durch die Schleuse in Richtung Laško-Heilbad führen Die Einfuhr ist von der Hauptstraßenseite aus deaktiviert. Es wird Zugang geben AKTIVIERT IM THERMANA PARK LAŠKO HOTEL parallel zur Hauptstraße. Die Route wird markiert.

Der Zugang zum Parkplatz des Zdraviliški-Parks bleibt unterbrechungsfrei.

Danke für Ihr Verständnis.

Thermane-Team

Dies wird in 20 Sekunden